Gesundheitsmanagement-Projekt gestartet

Im September fand in Sulzberg die Kick-Off-Veranstaltung zum gemeinsamen Gesundheitsmanagement-Projekt von DACHSER, der BOSCH BKK und ANWANDER statt. Ziel des Projektes ist es, die Gesundheit von Berufskraftfahrern zu verbessern. Dafür sollen Angebote der Gesundheitsförderung ihren digitalen Weg ins Fahrerhaus des einzelnen LKWs finden, Gesundheitsbewusstsein gefördert und ein gesundes Arbeiten ermöglicht werden. Die BOSCH BKK fördert das Projekt im Rahmen der Möglichkeiten des Leitfadens Prävention.
Wir werden an dieser Stelle regelmäßig über den Fortschritt des Projektes berichten.

Auf dem Foto von links nach rechts:
Thomas Mayinger (BOSCH BKK), Lena Finkel (Dachser Service und Ausbildungs GmbH), Heinz Waldmann (ANWANDER), Lennart Lamke (Dachser Service und Ausbildungs GmbH), Projektleiterin Anja Haas (ANWANDER) und Christian Lutz (DACHSER SE).

Feuer und Flamme für Brandschutz

Die Job-WG Allgäu: 3 Jobhopperinnen, 30 Jobs, 30 verschiedene Unternehmen – und wir waren eines davon.

Im Juni war unsere Jobhopperin Pia bei uns, um in den Beruf  Brandschutzfachplaner*in hineinzuschnuppern.

Dazu konnte sie sich an 2 aufeinanderfolgenden Tagen ein Bild von unserem Unternehmen und vor allem von dem vorgestellten Beruf machen. Was macht man denn als Brandschutzfachplaner*in? Was muss man mitbringen? Wovor darf man keine Angst haben? Und was war das absolute Highlight des Jobs?
Hier geht es zum abschließenden Blog-Beitrag mit Pia´s Fazit.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Pia für die beiden spannenden Tage und für die tolle Berichterstattung. Ebenfalls ein großes Dankeschön an unsere Mitarbeitenden Lisa Kauer & Christian Schlader für die sympathische Begleitung von Pia und natürlich an die Allgäu GmbH für die gelungene Organisation!

Alpen Leadership Kongress

Am 16.09.2021 findet im Alten Kurhaus in Bad Tölz der Alpen-Leadership-Kongress zum Thema Wirkungsvoll Führen mit Weitblick & modernen Arbeitsweisen statt. Unser Geschäftsführer Heinz Waldmann wird dabei einen Impuls zum Thema „Gesunde Organisationskultur – was Menschen wirklich, wirklich brauchen“ geben und Einblicke vermitteln, wie Transformation bei ANWANDER gelingt.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Was macht man eigentlich als Projektleiter*in?

Die immer größer werdende Anzahl und Dimension unserer Projekte im Bereich Brandschutz hat uns vor zwei Jahren dazu veranlasst, eine neue Stelle bei ANWANDER zu schaffen: Jasmin Wilhelm betreut seither das Projektmanagement für den vorbeugenden & organisatorischen Brandschutz.

Doch was genau macht man eigentlich als kaufmännische Projektleitung? Wir haben dazu 3 Fragen gestellt, die in diesem Video beantwortet werden.

Gerne unterstützen wir auch Sie in brandschutztechnischen Belangen.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und sind bei Fragen gerne für Sie da!

Tausende Mitarbeiter*Innen nehmen Arbeit auf

Keine Sorge, ANWANDER wird nicht zum Großkonzern! 😉

Doch kürzlich nahmen mehrere tausend MitarbeiterInnen an unserem Firmensitz in Sulzberg Ihre Arbeit auf: in ihr schickes gelbes Öko-Bienenhaus im ANWANDER-Garten sind zwei Bienenvölker unseres Imkers Elmar König eingezogen und werden bald für den ersten leckeren ANWANDER-Honig sorgen.

Damit die Bienen auch ausreichend Nahrung finden, wird ein Teil unseres Geländes zum naturnahen Garten umgestaltet. Denn wir wollen aktiv etwas gegen das Bienensterben, für die Artenvielfalt und für den Erhalt unserer schönen Allgäuer Heimat tun.

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei der Azubi-Firma „Junge Generation“ der Firma Baufritz, die dieses schöne Bienenhaus für uns hergestellt hat und auch unsere Farbwünsche ganz unkompliziert umgesetzt hat.

Der Hygiene auf der Spur

Was hat diese Aussicht mit Arbeitssicherheit zu tun? Sehr viel, wenn man einen Mitarbeitenden der Lebensmittelüberwachung bei seiner Arbeit begleiten darf. Zu deren Kontrollalltag zählen nicht nur Betriebe wie Restaurants, Lebensmittelgroß- und Einzelhandel sowie Imbissstuben, sondern auch Hütten und die Alpwirtschaft.

Christiane Frank, Fachkraft für Arbeitssicherheit bei ANWANDER, durfte vergangene Woche eine „Wandertour“ am Hochgrat-Gebiet begleiten, um Gefährdungen, denen die Mitarbeitenden ausgesetzt sind, besser einschätzen zu können. Das Ergebnis war: der Außendienst einer Lebensmittelüberwachung ist spannend, vielseitig und manchmal überraschend. Neben den Begehungen fanden auch gute Gespräche statt, die sich rund um den Arbeitsalltag und die Arbeitsaufgabe drehten.

Und es zeigte sich einmal wieder: unsere Tätigkeit ist spannend, vielseitig und nah am Menschen.

Literatur für die Hochschule Biberach

In die Bibliothek der Hochschule Biberach sind kürzlich einige Bücher des Feuertrutz-Verlages eingezogen, die von uns im Rahmen eines Buchsponsorings gestellt wurden.

Wir freuen uns, dass wir somit den Studierenden den Zugang zu hochkarätiger und wichtiger Brandschutz-Literatur ermöglichen können und hoffen auf viele zukünftige Absolventen der Studiengänge Architektur, Bauingenieurwesen oder ähnliche, die sich für den Fachbereich Brandschutz begeistern.

Denn den Einblick in die Praxis gibt´s bei uns, wenn die Theorie durchgearbeitet ist. Ob in Form eines Praktikums oder als Berufseinstieg mit Möglichkeit der berufsbegleitenden Weiterbildung.

 

Qualifikation zum internen Auditor nach DIN ISO 45 001

Mit der DIN ISO 45 001 existiert seit 2018 erstmals eine international anerkannte Norm für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Da wir überzeugt sind, dass sich systematischer Arbeitsschutz und systematisches Gesundheitsmanagement für unsere Kunden auszahlt, haben wir alle unsere Mitarbeiter im Bereich Arbeitssicherheit & Gesundheitsmanagement an insgesamt 4 Tagen an der Steinbeis Akademie von Prof. Dr. Weis zum internen Auditor weiterbilden lassen.

Das Bild zeigt unsere Mitarbeiter mit Ihrem Zertifikat zum internen Auditor der Steinbeis Akademie, Joachim Balke von der VBG sowie unsere Geschäftsführer Daniel Anwander und Heinz Waldmann mit den Zertifikaten der VBG.

Auch unser interner Arbeitsschutz erfüllt die Anforderungen der DIN ISO 45 001, was durch das AMS (Arbeitsschutz mit System) Zertifikat der VBG abermals bescheinigt wurde. Denn natürlich leben wir selbst vor, was wir mit unseren Kunden erreichen wollen.

Veranstaltungen – vor Ort und digital

Im Juni konnten wir bei uns im Bereich Arbeitssicherheit & Gesundheitsmanagement eine ganze Reihe an Schulungen, Workshops und Vorträgen durchführen. Spannend dabei ist der zunehmende Mix aus digitalen Formaten und Präsenz-Veranstaltungen.

Am 10. Juni fand eine digitale Exkursion von Studenten des Masterstudienganges Gesundheitsmanagement der Hochschule Aalen statt. Am 16. Juni waren einige unserer Kunden zu einem Workshop über die künftige Integration der Gesundheitsförderung im ANWANDER-Wiki bei uns in Sulzberg und schließlich hielt Heinz Waldmann im Fachbereich Präventionskultur des VDSI einen Online-Vortrag zum Thema Entscheidungsprämissen in Organisationen. Auch 8 weitere Sicherheitsbeauftragte konnten wir unter Einhaltung der Hygienebedingungen bei uns vor Ort ausbilden.

Wir glauben, dass der Mix aus persönlichen und digitalen Treffen die zukünftige Arbeitswelt bestimmen wird und werden für und mit unseren Kunden versuchen, das Beste aus beiden Welten zu nutzen.

Wir sind durch die VBG nach AMS zertifiziert

Im Rahmen einer online-durchgeführten Dokumentenprüfung und eines Besuches vor Ort bei uns in Sulzberg hat Herr Joachim Balke, Präventionsexperte der VBG, den Arbeitsschutz bei ANWANDER und damit auch das ANWANDER-Wiki als Plattform auf Herz und Nieren geprüft und bestätigt, dass das ANWANDER-Wiki die Anforderungen des AMS (Arbeitsschutz mit System) der Berufsgenossenschaft VBG erfüllt.

Nach der erfolgreichen Auditierung gem. OHRIS im Jahr 2019 war dies nun bereits die zweite Auditierung, die wir ohne Schwierigkeiten durchlaufen konnten. Damit haben wir auch von Seiten der Unfallversicherungsträger die Bestätigung, dass wir mit unserem ANWANDER-Wiki auch bei unseren Kunden die richtige Basis für systematischen und normgerechten Arbeitsschutz gemäß der Anforderungen der DIN ISO 45 001 gelegt haben.

Das entsprechende Zertifikat haben wir stolz am 25.06.2021 entgegen genommen. An dieser Stelle gilt unser besonderer Dank nochmals Herrn Balke für die lobenden Worte im Rahmen der Zertifikatsübergabe und den im Anschluss durchgeführten Workshop zur Kommmitmensch-Kampagne.

Auf dem Foto von links nach rechts: Heinz Waldmann, Joachim Balke, Daniel Anwander